Kreditkarte

Ein Gemeinschaftskonto kann sich auch dann lohnen, wenn beide Partner eine kostenlose Kreditkarte benötigen. Nicht jede Bank gewährt eine Kreditkarte. Die Voraussetzungen dafür sind in der Regel eine saubere Schufa-Akte, das heißt, keine negativen Einträge in den vergangenen Monaten und Jahren.

Wer einen negativen Schufa-Eintrag hat, der schon einige Zeit zurückliegt und der "quasi" nicht mehr besteht, kann die Löschung dieses Eintrag bei der Schufa beantragen. Das ist zwar mit Kosten bzw. Gebühren verbunden, kann sich aber lohnen, da diese einmalig sind und ein negativer Schufa-Eintrag eher Nachteile mit sich bringt.

Aber zurück zur Kreditkarte: Wenn Kreditwürdigkeit gegeben ist, kann man bei einem Gemeinschaftskonto auch eine Kreditkarte mit beantragen. Das heißt dann, dass bei Kontoinhaber beim Gemeinschaftskonto eine Kreditkarte bekommen. Das ist zum Beispiel im Urlaub sehr praktisch. Mit der Kreditkarte lässt sich nicht nur bargeldlos zahlen, man bekommt auch an Geldautomaten weltweit kostenlos oder zu sehr geringen Gebühren Bargeld. Natürlich entsprechend des Urlaubs auch in der jeweiligen Landeswährung. Traveller-Checks gehören dann der Vergangenheit an.

Welche Geld-Automaten kostenlos genutzt werden können, lässt sich häufig am Aushang direkt am Bank-Automant feststellen. Wenn man beispielswese eine VISA-Card hat, ist ein VISA-Aufkleber schon ein erster guter Hinweis, dass das Abheben von Bargeld kostenlos ist. Gleiches gitl im Grunde bei eine MasterCard. Das sind die beiden gängigsten Kreditkarten, die einem bei einem Gemeinschaftskonto in Deutschland und Europa zur Verfügung stehen.

Natürlich lässt sich nicht nur im Ausland kostenlos Bargeld abheben. Mit einer Kreditkarte kann man auch in Deutschland an Bargeld gelangen. Das geht in der Regel an jedem Bankautomat, egal von welcher Bank dieser zur Verfügung gestellt wird. Ob Gebühren entstehen, lässt sich am Aushang feststellen.

Übrigens bieten manche Banken auch den Service, das eventuell anfallende Gebühren zurückerstattet werden, wenn man nachweist, dass man mit der Kreditkarte Bargeld abgehoben hat. Dazu reicht man einfach den Kontoauszug mit den dort verzeichneten Gebühren bei der Bank ein oder man nutzt den Telefon-Service und schildert den Fall.

Einen sehr umfassenden Service bietet in dieser Hinsicht die DKB mit dem DKB Cash Konto. Es kann von einem oder zwei Kontoinhabern eröffnet und enthält neben der Girokarte auch eine Kreditkarte, die auch nach erfolgreicher Eröffnung des Girokonto im Nachhinein beantragt werden kann.

© 2020, Gemeinsames Konto | Alle Angaben ohne Gewähr | Impressum | Datenschutz | Powered by GetSimple